Seite auswählen

So wie oben sieht bei uns ein schöner Sonntag aus. Die Bilder sind seit vielen Jahren gleich: Egal wie das Wetter ist, genießen die Hunde den Strand. Die jüngere Hunde toben vorneweg, heute sind es Mathilda und unsere Gäste Twice und Aimee. Wie immer butschert der Rüde irgendwo oben am Rand des Strandes, kommt aber, wenn man ihn ruft ( wenn man ihn zum zweiten Mal ruft). Oder er läuft ein wenig voraus und wartet dann mit diesem netten „Wo bleibt ihr denn?“ -Gesichtsausdruck. Und während die Jungen rennen und der Rüde butschert, geht die jeweilige Grand Dame ihrer eigenen Wege. Das macht India (die braune Dame auf dem Bild oben) genauso wie vor vielen Jahren ihre Uroma Paula. Erstaunlicherweise ist heute Nell auf keinem der Bilder. Vermutlich war sie schon an mir vorbeigelaufen. Auch Nell hat etwas von ihrer Uroma Paula übernommen: Sie muss einfach allen mitteilen, wie wunderbar es ihr an der Elbe gefällt! Meist bellt Jette dann mit ihr im Duett. Und mancher treue Elbbesucher mag sich zurückgebeamt fühlen in eine Zeit als Paula und Käthe ihre Lebensfreude laut kundgetan haben!

Ja, eigentlich braucht es nicht viel für einen guten Sonntag: Nette Menschen und fröhliche Hunde und einen Ort, wo sie sich wohlfühlen und wo sie SEIN dürfen!