Seite auswählen

Ostern ist vorbei. Immer wenn mein Geburtstag auf die Ostertage fällt, fühle ich mich als Glückskind. So auch dieses Jahr. Aber nachdem es danach so kalt war und Corona und weiterhin uns gekrallt hat, brauchte ich ein wenig Kraft um das Glück wieder zu empfinden!

Dieses Wochenende hat dabei geholfen: Die ersten Kirschen blühen (mit deutlicher Verspätung) und die Bienen lassen die Luft um den wunderbaren alten Kirschbaum, der immer als erster blüht, vibrieren. Die Beardies lieben diese Zeit, in der wir fast nur im Garten leben.

Und das freche kleine Jungvolk Emmi lässt mal eben schnell in all der schönen Frühlingssonne unser Blut gefrieren: Da quetscht sie sich auf der Balkonterrasse durch das Geländer und übt den ca. 2,5 Meter tiefen Fall. Glücklicherweise wir der durch die erst einam geschnitteen Rosen gebremst!

Ich war bisher der Meinung, das im Beardie ein wenig Bergziege und auch ein wenig Esel steckt. Aber wenn ich es recht überlege haben sich mehrere unserer Hunde auch darauf verlassen, dass sie eigentlich fliegen können! Amy, du warst die erste, erzähle uns welcher Vogel dafür verantwortlich ist!

Fast ein Jahr war unser kleiner Spring-ins-Feld Emmi lackschwarz, aber nun ergraut auch sie. Und damit wird sie der Mama immer ähnlicher!