Seite auswählen

Inzwischen hat sich das Leben in der Kiste eingespielt. Wenn die Welpen satt und zufrieden sind, klopft Jette an die Zimmertür und erholt sich erst mal ein wenig im Wohnzimmer. Die Welpen träumen dann friedlich, meist in solchen Zweierbündeln wie hier auf dem Bild der erstgeborene Bub und eine blaue Schwester. Zu hören sind leise Gurr-Geräusche, die wunderbar klingen und kleine Versuchsbeller (im Schlaf!). Jetzt sitze ich bei den schlafenden Welpen und schreibe. Wenn Jette gleich zurück kommt und wieder an die tür klopft, kommt Leben in die Kiste. Dann versucht jeder der erste an der Zitze zu sein.